Verein Haus Lauchheimer Erhalt und Förderung des jüdischen Kulturerbes Jebenhausen e.V.
Erhalt und Förderung des jüdischen Kulturerbes Jebenhausen e.V.

Villa Wieseneck

Eine Villa im Dorf? Erbauen ließ sie der Opernsänger Heinrich Sontheim (* 1820 in Jebenhausen, † 1912 in Stuttgart), der wohl berühmteste Sohn Jebenhausens. Unweit von hier am Vorderen Judenberg stand sein Elternhaus. Schon im Kindesalter wird sein Gesangstalent entdeckt.

Der spätere Eigentümer der Villa Wieseneck, Pfarrer Christoph Blumhardt (1842–1919) und die Diakonisse Anna von Sprewitz (1847–1923) gründen 1913 die „Stiftung Kinderheim Wieseneck“, die bis heute besteht. So erhält Jebenhausen seinen ersten Kindergarten, der neben der Villa erbaut wird. Die Gemeinde verleiht den Wohltätern die Ehrenbürgerwürde.